Vermieten

1. Infoblätter

Die Infoblätter von Haus & Grund informieren kurz und knapp über verschiedene Themen, die für Sie als Vermieter wichtig und interessant sind. Sie werden laufend inhaltlich aktualisiert. Hier eine kleine Auswahl der Infoblätter rund um die eigene, vermietete Immobilie.

Systematik der Kündigungsmöglichkeiten (PDF, 61 KB)
Schönheitsreparaturen (PDF, 66 KB)
Heizkostenabrechnung (PDF, 53 KB)
Mietsicherheit bei der Vermietung von Wohnraum (PDF, 49 KB)

Die folgenden Infoblätter erhalten Sie als Mitglied bei einem örtlichen Haus & Grund Verein des Landesverbandes Haus & Grund Rheinland Westfalen.

  • Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz
  • Tipps für Bauherren
  • Mietermodernisierung
  • Staffelmietvereinbarung
  • Mieterhöhung nach Mietspiegel
  • Wohnraummodernisierung
  • Zeitmietvertrag und Ausschluss des Kündigungsrechts
  • Vorzeitige Entlassung aus dem Mietvertrag – Grundsatz der Vertragstreue
  • Wohnflächenberechnung
  • Das Wohnungsabnahmeprotokoll
  • Umlage von Betriebskosten bei der Wohnraummiete
  • Timesharing
  • Vermietung von Ferienwohnungen

2. Vorteilspaket für Haus & Grund Mitglieder als Vermieter

Mieter-Solvenzcheck

Der Mieter-SolvenzCheck steht exklusiv Haus & Grund-Mitgliedern zur Verfügung – eine Investition, die sich auszahlt. Die im Verhältnis zu möglichen Einnahmeausfällen niedrige Investition zahlt sich auf jeden Fall aus. So kann Sie ein zahlungsunfähiger Mieter bis zu 40.000 Euro kosten. Haus & Grund-Mitglieder richten ihre Anfrage an die Ortsvereine. Nach kurzer Zeit erhalten Sie Auskunft. Voraussetzung für eine Solvenzauskunft ist, dass der Mietinteressent in die Solvenzprüfung (schriftlich) eingewilligt hat und ein berechtigtes Interesse des Vermieters im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes besteht. Dies liegt vor, wenn Mieter und Vermieter einen Mietvertrag abschließen wollen.

Zum Haus & Grund SolvenzCheck

3. IW-Studie: Private Vermieter aus allen Schichten

Die zwei größten Mitgliedsvereine von Haus & Grund Rheinland Westfalen in Köln und Düsseldorf haben vom Institut der deutschen Wirtschaft die Situation privater Kleinvermieter überprüfen lassen. Ergebnis: Sie kommen aus allen Gesellschaftsschichten und verdienen nicht viel an ihren Wohnungen.

Die vollständige Studie finden Sie hier zum Download.

 

Meldungen zum Thema Vermieter

13.10.2021

Der Herbst ist eingekehrt, die Bäume leuchten in Nordrhein-Westfalen inzwischen in bunten Farben. Buntes Herbstlaub rieselt auf Straßen und Gehwege nieder und sieht hübsch aus, bedeutet aber Rutschgefahr für Fußgänger – gerade bei Regen. Grundstückseigentümer müssen daher für die Beseitigung der bunten Pracht sorgen. Aus rechtlicher Sicht gibt es dabei einiges zu beachten. mehr…


12.10.2021

Seit Jahren immer das gleiche Bild: Mit zahllosen politischen Entscheidungen treiben Politiker in Bund, Ländern und Kommunen die Nebenkosten des Wohnens immer weiter in die Höhe – nur um sich dann über immer teureres Wohnen zu beklagen. Neueste Maßnahme dieser Art: Der Schornsteinfeger wird künstlich verteuert. Haus & Grund mahnt: Die neue Bundesregierung muss endlich gegensteuern. mehr…


11.10.2021

Die Eichfristen von Kalt- und Warmwasserzählern sowie von Wärme- und Kältezählern in Gebäuden werden an die längere Frist von sechs Jahren angeglichen. So hat es die Bundesregierung beschlossen. Damit wird es endlich möglich, den Austausch sämtlicher Wohnungszähler an einem einheitlichen Termin vornehmen zu lassen. Allerdings bleibt weiter Einsparpotenzial ungenutzt. mehr…


08.10.2021

Acht Terrassenhochhäuser mit bis zu 17 Etagen und mehr als 400 Wohnungen: Unter dem Namen „Hannibal“ hat dieser Wohnkomplex in Dortmund traurige Berühmtheit erlangt. Im September 2021 stellte die Stadt Dortmund Brandschutzmängel fest und verlangte von der Eigentümerin, dass sie sofort alle Mieter rauswirft. Zu dem Vorgang gibt es jetzt ein Gerichtsurteil. mehr…


06.10.2021

Ob Betriebskostenabrechnung oder Mieterhöhung: Zugrunde liegt der Berechnung die Wohnfläche. Um hier Klarheit zu schaffen, wird oft im Mietvertrag vereinbart, wie groß die Fläche ist. Darüber kommt es jedoch immer wieder zu Streit. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat sich jetzt dazu geäußert, ob die vereinbarte Wohnfläche auch über die Vorgaben der Berechnungsverordnung hinausgehen darf. mehr…